Woizkirwa

Die Sulzbacher Woizkirwa findet traditionell am vorletzten Sonntag im August statt.  Sie ist eine der wichtigsten Brauchtumskirwan im Landkreis Amberg-Sulzbach und wird, wie viele der anderen Kirwan im Amberg-Sulzbacher Land, nach festen Ritualen gefeiert.

Am Samstag wird  vormittags der Kirwabaum von den Kirwaboum aus dem Wald geholt. Die Kirwamoila übernehmen das Schmücken, dann wird er mit einem Langholzwagen mit Pferdegespann zum Luitpoldplatz gezogen und mit Hilfe von Schwalben (langen Holzstangen) aufgestellt. Der Baum muss von den Kirwaboum bis zum Sonntagmorgen streng bewacht werden, damit er nicht gestohlen wird. Am Sonntagmorgen findet um 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien der Kirwagottesdienst statt.

Um 14 Uhr treffen sich am Kirwaplatz die Kirwaboum mit Blasmusik, Schubkarren und Bierfaßl sowie dem Schafbätz samt Treiber, um die Kirwamoila, die sich in verschiedene Gasthöfe in der Stadt begeben haben, abzuholen. Sie werden hier von ihren jeweiligen Kirwaboum ausgelöst. Wenn alle Paare komplett sind, begibt sich der ganze Zug zum Kirwaplatz, wo dann auf dem Podium der Kirwabaum ausgetanzt wird. Zur Noukirwa am Montag treffen sich nochmal alle Gäste und Mitwirkende um 15 Uhr am Löwenbrunnen zum Kirwabetrieb. Am Abend wird der Baum noch einmal von den verheirateten und ehemaligen Kirwa-Paaren ausgetanzt.

Anschließend wird der Kirwa-Baum verlost und um 24 Uhr wird mit dem Morgensegen auf dem Tanz-Podium die „Sulzbacher-Woizkirwa“ offiziell beendet.


Termin

Termin 2024

  • vom 17. bis 19. August

Einfach sehenswert